Verein

Der Verein Oase e.V. – Jugendfreizeitverein wurde im Jahr 1992 gegründet und erlangte dabei auch die Gemeinnützigkeit.

Vereinslogo klein
Die Räume in der ersten Etage des Theaterhauses „Rudi“, in denen auch der heutige Jugendtreff beheimatet ist, wurden schon in den Jahren davor (bereits in den letzten Jahren der DDR) als Treffpunkt für und von jungen Menschen genutzt. Die Vereinsgründung fand statt, um diesem eine Rechtsform zu geben. Sämtliches Engagement basierte auf ehrenamtlicher Basis.

Der Verein unterhält Räume mit den erforderlichen Ausstattungen (Spiel-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten), um Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen ihrer Freizeitgestaltung vielfältige Möglichkeiten der Bildung, Entspannung und Kommunikation zu bieten. Der Verein verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Seit dem Jahr 1998 ist der Oase e.V. anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Da die Fülle der Anforderungen und Aufgaben im Laufe der Zeit nicht mehr ausschließlich ehrenamtlich geleistet werden konnten, entschloss sich der Verein im Jahr 2000, eine Personalkostenförderung bei der Landeshauptstadt Dresden zu beantragen. Seitdem hatte der Oase e.V. eine/n Sozialarbeiter*in angestellt. Diese Vollzeitstelle wurde später paritätisch besetzt. Im Jahr 2016 konnte der Personalbestand auf zwei Vollzeitstellen erhöht werden, die drei Sozialarbeiter*innen unter sich aufteilen. Die administrativen Aufgaben erledigen die Vereinsmitglieder weiterhin ehrenamtlich.